Hypnose ermöglicht besonders ängstlichen oder angespannten Patienten eine wesentlich angenehmere Zahnbehandlung. Die Angst vor dem Zahnarzt läßt sich so im Laufe der Zeit für immer abbauen.

In besonders schweren Fällen kann durch eine hypnotherapeutische Vorbehandlung eine notwendige Zahnbehandlung ermöglicht werden. Patienten, die
keine Spritzen möchten oder vertragen, können in Hypnose schmerzarm oder sogar schmerzfrei behandelt werden. Hypnose ist besonders gut geeignet für Patienten, die unter starkem Würgereiz leiden.
Ebenso ist sie gut als begleitende Maßnahme bei Kiefergelenksbeschwerden, Zähneknirschen und Verspannungen der Kaumuskulatur einsetzbar. In hypnotischer Trance verkürzt sich subjektiv die Dauer der Behandlung und die Wundheilung nach chirurgischen Eingriffen verläuft schneller und unkomplizierter.